Martin Freixa Old Vines 2014

17,50 €*

Inhalt: 0.75 Liter (23,33 €* / 1 Liter)
Noch 17 auf Lager
Produktinformationen "Martin Freixa Old Vines 2014"
  • Füllmenge: 0.75 L
  • Sulfit: Enthält Sulfite
  • Kategorie: Rotwein
  • Land: Spanien
  • Rebsorte: Samso
  • Anbaugebiet: Montsant
  • Hergestellt aus: Samso
  • Inverkehrbringer: JFM Seleccion SL, La Serra D´Almos , Espana
  • Herstellung: Handlese von Trauben aus 60 - 70 Jahre alte Reben. Vergärung in großem Holzfass bei 25°C für 5 Wochen. Ausbau und malolaktische Gärung für 10 Monaten in Holzfass (300 liter)
  • Trinktemperatur: 16°C
  • Servierinfo:
  • Farbe: Kompaktes, tiefes Brombeerrot.
  • Geruch: Martin Freixa Old Vines 2014 hat ausdrucksvolles, reifes Fruchtbouquet mit Aromen von schwarzen, reifen Kirschen neben Anklängen von Gewürzen, Lakritze und Minze.
  • Geschmacksrichtung: trocken
  • Geschmack: Der Chateau reinsortige Samso (carignan) ist am Gaumen seidenweich und elegant, dabei zugleich offenherzig, vollmundig und sehr nachhaltig mit bemerkenswerter Länge, gestützt von elegantem Tannin.
  • Besondere Merkmale:
  • Passt gut zu: Braten, Fleisch (dunkel),
  • Gesamtsäure: 5.3 g/l
  • Restzucker: 0.6 g/l
  • Alkoholgehalt: 14 % vol
  • Allergene:
  • Jahrgang: 2014
  • Klassifikation: DO
  • Gesamtextrakt:
  • PH-Wert:
  • Verschluss: Korken
  • Produzierte Menge: 10000
  • Lagerbar bis: 2025
  • Gewachsen auf:
  • Auszeichnungen:

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Cross-sells

Reserva Especial Cordillera Carmenere 2017
Reserva Especial Cordillera Carmenere 2017   Anbaugebiet: Chile Erzeuger: Miguel Torres Rebsorten: Carmenère Farbe: tiefes, intensives Kirschrot mit purpurnen Reflexen Duft: die Nase verrät sofort die charakteristischen Carmenère-Aromen von reifen Waldbeeren, Leder und Eukalyptus, die sehr harmonisch mit würzigen Noten von Lorbeer und Gewürznelken, Lakritz und schwarzem Pfeffer verschmelzen Geschmack: am Gaumen weit, rund und vollmundig mit reifem, harmonisch eingebundenem Tannin, die würzig-fruchtig Aromen des Bouquets sind auch am Gaumen gut zu spüren, elegant unterlegt mit den warmen Toast- und Röstnoten der Eichenholzreife, die im Finale lange nachhallen Serviervorschlag: am liebsten zu gegrilltem Lamm- und Schweinefleisch oder Kurzgebratenem mit vielen Kräutern, aber auch zu saftigem Lammbraten mit Oliven, mediterranen Ofengerichten mit Auberginen (Moussaka), herzhafter Pasta (Cannelloni mit Tomaten-Fleischfüllung) oder zu gereiftem Hartkäse  lagerbar bis (mind.): mind. + 8 Jahre Herstellung: Auf eher mäßige Niederschläge im Winter und Frühling folgte in vielen Gebieten ein überdurchschnittlich heißer Sommer, der das Rebwachstum zügig vorantrieb und auch die Trauben schon früh prallgesund und aromatisch ausreifen ließ. Für Torres Cordillera Carmenère 2007 startet die Lese in der zweiten Märzwoche mit dem Merlot, Mitte März folgt Petit Verdot und erst zuletzt, ab Mitte April, werden die Carmenère-Trauben eingebracht. In der Kellerei werden alle Trauben nach Rebsorten getrennt gemahlen, eingemaischt und innerhalb sieben Tagen bei kontrollierten Temperaturen zwischen 26 °C (Merlot) und 28 °C (Carmenère, Petit Verdot) auf der Maische vergoren. Insgesamt einen Monat verbleiben die Weine in Kontakt mit den Beerenhäuten, um hier ein Maximum der intensiven Farbpigmente, der saftigen Rebsortenaromen und reifes Tannin zu konzentrieren. Sie werden dann behutsam abgezogen, zum Final Blend vermählt und für neun Monate in Fässern aus französischer Eiche zur Reife gelegt (30 % neues Holz, 70 % Fässer aus zweiter Belegung). Flaschenabfüllung des Cordillera Carmenère im August des nächsten Jahres. . Weinnotiz: Die Kordilleren der Anden sind Grenze und Nahtstelle zugleich. Je nach Blickwinkel trennen oder verbinden sie Chile und Argentinien, zwei Länder, zwei Kulturen und prägen mit diesem besonderen Charakter auch die Weine, die hier entstehen. Unter dem Namen "Cordillera" hat ihnen Torres eine eigene Serie ausgesuchter Qualitäten gewidmet. Sein Cordillera Carmenère aus fünfzig Prozent der chilenischen "Leitrebe" Carmenère, ergänzt mit Merlot und Petit Verdot, stammt aus den Hochtälern der Kordilleren im Valle de Maule (ganz im Süden des Valle Central). Die Reben erbringen hier nur geringe Erträge, doch von außergewöhnlicher Konzentration, die in der intensiven, würzig-aromatisch gereiften Frucht, der Harmonie und Geschmeidigkeit des Weines ihren vollendeten Ausdruck findet.  

Inhalt: 0.75 Liter (22,00 €* / 1 Liter)

16,50 €*