Vinumnobile.de - Life is too short to drink bad wine.
Shop By

Einkaufsoptionen

Rebsorte

San Marzano

Es stehen keine Produkte entsprechend der Auswahl bereit.

Kellerei Cantine di San Marzano

Die Winzergenossenschaft San Marzano bewirtschaftet rund 1200 Hektar Weinberg mit ca. 1500 Winzern, die gut 1200 Hektar Weinberge bewirtschaften, ein sehr wichtiger wirtschaftlicher Faktor in der sonst nicht von Reichtum gesegneten Region Apulien. Schon lange genießt die Kellerei Cantine di San Marzano einen ausgezeichneten Ruf als zuverlässige Partner guter Weine aus dem Süden Italiens.

Der Rotwein-Anbau von San Marzano

Bei den meisten von der Kellerei angebauten Rotweinsorten handelt sich um autochtone Gewächse, wie zum Beispiel, Malvasia Nera, Primitivo und Negroamaro. Die Böden um die Gegend sind nährstoffarm, in der Regel Kalksteinfelsen mit geringer Humusauflage, welches zu einer natürlichen Ertragsreduzierung beiträgt, durchschnittlich 70hl pro Hektar (bei den Topweinen Sessantanni, Anniversario 62 und Negroamaro „F“ sogar nur 30 hl /Hektar). Dank des Scirocco, dem heißen und trockenen Wind aus Nordafrika, und der intensiven Sonneneinstrahlung gibt es in den Weinanbauregionen Apuliens kaum Insekten oder Fäule, welche den Rotwein schädigen könnten. Somit ist der Einsatz von chemischen Hilfsmitteln kaum nötig und garantiert einen bislang noch unzertifizierten, nachhaltigen Weintrauben-Anbau.

Die San Marzano Rotweine

Apuliens Terroirs werden von den dortigen Winzern mit den knappen Worten Sole, Terra e Vento (Sonne, Erde und Wind) umschrieben. Sehr stolz sind die Winzer auf die noch ausreichenden Bestände an sehr alten Reben von bis zu 80 Jahre alten Primitivo- und Negroamaro-Reben, die wunderbar samtige und konzentrierte Weine hervorbringen. Die Produktionspallette ist relativ vielfältig: Die Spitzenweine sind, Primitivo di Manduria Sessantanni und der Negroamaro „F“, dann gibt es noch eine mittlere Serie namens „Sud", die hervorragende Weine unter 10,00 € im Weinfachhandel anbietet, die meist aus den autochthonen Gewächsen, rebsortenrein ausgebaut werden.

Zukunftsausblick der Kooperative San Marzano

Die Kooperative San Marzano möchte zukünftig zur Vorzeige-Genossenschaft Apuliens werden. Um eine ökonimische Stabilität zu erlangen, werden derzeit große Umbaumaßnahmen, Kellererweiterungen und Investitionen vorgenommen, vor allem in Barriques, Edelstahltanks und Kellertechnik. Man darf gespannt sein, wie sich der San Marzano Rotwein zukünftig weiter entwickelt.